!!! ACHTUNG !!! Vom 16.07 bis 08.08.2018 ist die Pfarrkanzlei wegen Urlaub geschlossen !

In der Zeit vom 16. Juli bis zum 08. August 2018 ist die Pfarrkanzlei wegen Urlaub geschlossen! In dringenden Fällen kontaktieren Sie bitte Frau Monika Huber, Tel: 0681/81922481.

Segnungsfeier der Täuflinge zu Maria Lichtmess

 
Heuer wurde die Lichtmessfeier in den Sonntagsgottesdienst integriert.
Pater Klaudius segnete die jungen Familien, die gekommen waren, um sich an die Taufe ihrer Kinder zu erinnern. Jedes Kind bekam eine persönlich mit Namen verzierte Kerze überreicht, die sehr liebevoll von Doris Aiglstorfer gestaltet worden ist. Die KFB lud im Anschluss an die Messe zu einem gemütlichen Pfarrcafé ein.
Der Erlös des Pfarrcafé’s kommt der Renovierung des Pfarrheims zugute.




40 Tage nach dem Weihnachtstag wird das Fest der "Darstellung des Herrn" gefeiert.
Der Name Lichtmess erklärt sich daraus, dass die Kerzen für das kommende Jahr geweiht werden, die mit nach Hause genommenen Kerzen werden beim Gebet angezündet.
Das Licht symbolisiert Christus, die Lichtsymbolik leitet sich direkt aus dem Bericht bei Lukas ab: Als die Eltern das Jesuskind in den Tempel bringen, kommt es zur Begegnung mit dem greisen Propheten Simeon und der 84-jährigen Witwe Hannah, die schon viele Jahre ihren Dienst an diesem Ort versehen hat. Simeon wartet mit Geduld und Sehnsucht auf die Ankunft des Messias. Er hat die Gabe und Fähigkeit, in Jesus den Besonderen zu sehen. Simeon preist Jesus als das Licht der Welt, „ein Licht, das die Heiden erleuchtet und Herrlichkeit für sein Volk Israel.“


Seine Worte wurden von der Kirche in ein Gebet aufgenommen, das vor Einbruch der Nacht in Klöstern, Ordensgemeinschaften und verschiedenen Gemeinden gebetet wird.
„Nun lässt du Herr, deinen Knecht, wie du gesagt hast, in Frieden scheiden. Denn meine Augen haben das Heil gesehen, das du vor allen Völkern bereitet hast, ein Licht, das die Heiden erleuchtet, und Herrlichkeit für dein Volk Israel.“ Lk, 2, 29 - 32


Bericht: Petra Schmidhuber


Teilen